Therapiekonzepte

Für differentialtherapeutische Entscheidungsfindungen werden Möglichkeiten evidenz basierter Prognoseeinschätzung von Attachment – Therapien sowie strategische, team- und patientenbezogene Kriterien erarbeitet, um Grenzen und Alternativen wie z. B. Implantate aufzuzeigen. Die Beschreibung von Defekten im parodontalen Umfeld und deren differenzierte Kompensation führen zur Erarbeitung moderner perioprothetischer Behandlungsstrategien unter synoptischer Einbeziehung des gesamten Spektrums der plastischen Parodontalchirurgie (knöcherne und weichgewebige Augmentationen, Osseodistraktion, etc.).

Der theoretische Anteil des Moduls wird praxisbezogen durch das Training relevanter plastisch- chirurgischer Techniken an innovativen Analogmodellen realitätsnah ergänzt. Eine Live - OP zur augmentativen Verbesserung perioprothetischer Ergebnisse dient als Einstieg zur gruppenunterteilten Erarbeitung eines synoptischen Lösungskonzepts für komplexe Fälle.

zurück zur Liste