Parodontale Aspekte restaurativer und kieferorthopädischer Therapie, Okklusion

In der Sektion Prothetische Aspekte in der Parodontologie sollen neben reinen materialtechnischen und morphologischen Aspekten die Kenntnisse über das biologisch möglichst störungsfreie Einfügen von Zahnersatz in das Parodontium im Vordergrund stehen. Voraussetzung hierfür sind Kenntnisse über die klassischen Studien von u.a. Silness und Loe, Valderhaugh,Lang, Nyman Lindhe, Garguglio, Kois, Kuwata, u.a.

Der Masterstudent soll sich den Problemkreis sowohl aus dem Blickwinkel einer generellen Behandlungslogistik, als auch in Form einzelner Themenschwerpunkte erarbeiten. Auf diese Weise vermittelt der Referent sowohl seine wissenschaftliche Basis als auch seine daraus resultierenden praktischen Behandlungskonzepte und Erfahrungen.

Eine profunde Einführung in die wenig bekannte, jedoch für PAR –Patienten mit reduzierter Restbezahnung besonders geeignete „stable base“ Technik, mit praktischer Klinik an Patienten, rundet das Modul ab.

zurück zur Liste