Grundlagen der Implantattherapie, Implantatmaterialien, Knochenumbau nach Extraktion und Implantation - Teil 1

Die Osseointegration hat die Zahnmedizin revolutioniert. Gerade auch bei Parodontitispatienten haben Implantate einen großen Wert, da parodontal vorgeschädigte Zähne nicht in große Brückenrestaurationen einbezogen werden müssen. Allerdings existieren eine Vielzahl unterschiedlicher Implantatsysteme und häufig innerhalb der Systeme noch verschiedenen Untergruppen.

Dieses Modul beleuchtet die wissenschaftlichen und theoretischen Grundlagen der Implantattherapie insbesondere wird auf die theoretischen Grundlagen der Osseointegration, auf die Voraussetzungen in der Praxis (Patientenvor und -nachbereitung) sowie weiterführende Konzepte wie Ridge Preservation und Implantation im parodontal geschädigten Gebiss eingegangen.

Zusätzlich werden verschiedene Implantatmaterialien und -systeme vorgestellt und durch Hands-On-Übungen vertieft, so dass auch Unterschiede zwischen den einzelnen Systemen klar werden und für den individuellen Patientenfall angepasst werden können.

zurück zur Liste