Plastische PAR-Therapie – Teil 1,
Mikrochirurgische Techniken zur Tunnelierung, Socket preservation, Kammaugmentation, chir. Kronenverlängerung

Dieses Modul befasst sich mit der plastischen PAR-Therapie und den Vorgängen bei der Wundheilung. Bei allen Eingriffen in diesem Zusammenhang spielen mikrochirurgische Verfahren eine entscheidende Rolle. Sie haben die Vorhersagbarkeit parodontalchirurgischer Eingriffe deutlich erhöht. Die mikrochirugische Vorgehensweise setzt mikrochirugische Instrumente, mikrochirurgisches Nahtmaterial und mikrochirugischen Lappentechniken voraus.

Ziel dieses Moduls ist die Vermittlung des wissenschaftlichen Hintergrundes des mikrochirugischen Konzeptes, die Darstellung der Instrumente und der Nahtmaterialien und das Aufzeigen von mikrochirugischen Lappentechniken.

Der praktische Teil umfasst Übungen am Schweinekiefer, bei denen der Teilnehmer den Umgang mit den mikrochirugischen Instrumenten lernt und insbesondere mit der mikrochirugischen Nahttechnik vertraut gemacht wird. Darüberhinaus zeigen Live-Operationen die Anwendbarkeit dieses Konzeptes in der täglichen Praxis auf.

zurück zur Liste