DG PARO Master für Parodontologie und Implantattherapie Studierende Master DG PARO

»In der Gruppe der Studenten herrscht ein wirklich beeindruckender und mitreißender Teamgeist ... ich freue mich jedes Mal schon auf das nächste Modul.«

 

DG PARO Master auf Facebook

Aktuelle Informationen

Feierliche Eröffnung des Studienganges „Parodontologie und Implantattherapie“
Zum Auftakt der Eröffnungsfeier am 31. Mai, brachte die Sängerin „Loop Motor“ alle Teilnehmer mit ihrem akustischen Feuerwerk musikalisch in Schwung. Prof. Dr. Irene Schneider-Böttcher, die Präsidentin der Dresden International University und die Leiter des Studiengangs, Prof. Dr. Dr. Thomas Hoffmann und Prof. Dr. Dr. Holger Jentsch begrüßten die Studierenden und übergaben feierlich die Immatrikulationsurkunden.

Nach einem spannenden wissenschaftlichen Vortrag von Dr. Thomas Hanser – ein Absolvent des Studiengangs, bestiegen die Neuen traditionell den Turm der Frauenkirche und freuten sich über den weitreichenden Blick über Dresden. Am Nachmittag fanden weitere wissenschaftliche Vorträge von und mit PD Moritz Kebschull, Prof. Dr. Dr.h.c. Holger Jentsch und Prof. Dr. Dr.h.c. Thomas Hoffmann statt.

Beim Festabend auf Schloss Eckberg lernten sich die Teilnehmer bei lockeren Gesprächen untereinander kennen. Wir wünschen allen Studierenden zweieinhalb erfolgreiche, informative und abwechslungsreiche Jahre!

Der Masterstudiengang „Parodontologie und Implantattherapie“ der Dresden International University (DIU) wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) angeboten. Unsere Studierenden erhalten im Rahmen dieses berufsbegleitenden Studiengangs diagnostische und therapeutische Spezialkenntnisse in Parodontologie und Implantattherapie um künftig komplex und erfolgreich zu behandeln.

Der nächste Studienstart ist am 16. Mai 2019. Wir beraten Interessierte gerne zu allen Fragen rund um das Studium und zu den Bewerbungsformalitäten.

Informationen unter:
www.dgparo-master.de
kontakt@dgparo-master.de

Master - was nun? - Der MSc. in der Praxis
Neben Freundschaften entstanden vor allem Netzwerke, Arbeitsgruppen, Praxisgemeinschaften u.v.a.m. Ehemalige berichten über ihren Alltag nach dem Masterstudiengang.

...mehr
Wir gratulieren zur Spezialistenernennung!
Herr Dr. Antonio Renatus aus Leipzig bekam in Berlin im Rahmen der DG PARO-Frühjahrstagung vom DG PARO-Präsidenten, Herrn Prof. Dörfer und dem DG PARO-Generalsekretär, Herrn Prof. Jentsch, die Urkunde zur Ernennung zum DG PARO-Spezialisten für Parodontologie® überreicht. Herr Dr. Renatus ist damit der vierte Absolvent unseres Masterstudienganges, der über die Aufstiegsweiterbildung zum Spezialisten ernannt wurde.
Masterforum: Wir gratulieren zum Bestpreis!
Im Rahmen der DG PARO-Jahrestagung in Dresden fand erstmals auch ein Masterforum statt. Ehemalige und aktuelle Masterstudenten präsentierten in diesem Rahmen Kurzvorträge und Poster. Die DIU und die DG PARO haben zu diesem Anlass Preise ausgelobt.
Wir gratulieren Herrn Dr. Ulrich Kern, MSc., der für seinen Vortrag: Meine sechs Falldokumentationen des Masterstudiums: 2009 vorgestellt –was ist damit 2017 und Frau Dr. Ina Farkas, die für ihren Posterbeitrag: „Konservative Therapie eines Patienten mit akuter Gingivitis bei Immunothrombozytopenie ein Fallbericht“ ausgezeichnet wurden. Sie erhalten jeweils den Bestpreis, der mit 500 €dotiert ist.
...mehr
Vom DG PARO-Master zum DG PARO-Spezialisten® - wir gratulieren!
Herr Dr. Ulrich Kern, MSc. und Herr Dr. Yevgeni Viktorov, MSc., Absolventen des haben erfolgreich die Prüfung zum DG PARO-Spezialisten für Parodontologie® absolviert.


... mehr
Wir gratulieren den Absolventen 2017
Absolventen 2017 DG PARO/DIU-Masterstudiengang
Dr. Nikolay Andreevich, MSc. – Pfaffenhofen
Dr. Dinah Axelrad, MSc. – Bonn
Erk Eminli, MSc. – Berlin
Dr. Ralph Heckel, MSc. – Röttenbach
Dr. Peter Hensel, MSc. – Dublin (IRL)
Dr. Tobias A. Holweger, MSc. – Kempten
Milena Hopp, MSc. – Mönchengladbach
Dominic Jäger, MSc. – Geseke
Dr. Stefan Kirchmayr, MSc. – Meran (I)
Dr. Kristina Klinkenbusch, MSc. – Köln
Dr. Matthias Klum, MSc. – Bad Neustadt
Daniel Lander, MSc. – Berlin
Dr. Moritz Merwart, MSc. – Salzburg (A)
Dr. Benno Offermanns, MSc. – Würselen
Dr. Bernd Raab, MSc. – Nürnberg
Dr. Jacub Rodecki, MSc. – Pöttmes
Dr. Rudolf Schiefelbein, MSc. – Jade
Dr. Lukas Scholz, MSc. – Mainz
Malte Scholz, MSc. – Rostock
Thomas Sikora, MSc. – München
Dr. Julia Stanner. MSc. – München
Dr. Eva Werling, MSc. – Offenbach a. d. Queich
Dr. Johannes Wirth, MSc.– Hamburg
Pressetext zum DG PARO/DIU-Masterforum 2017
DG PARO/DIU-Masterstudiengang 2017

10 Jahre Masterstudiengang „Parodontologie & Implantattherapie“ der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) mit der Dresden International University (DIU) bedeuteten im Rahmen der eben erfolgreich beendeten Jahrestagung der DG PARO in Dresden:
Masterlounge – Masterforum – Masterpostersession - Auslobung zweier zusätzlicher Stipendien à 5.000,00 € für den MSP 11 in 2018.

Wenn auch nicht alle 207 Absolventen des zurückliegenden Jahrzehnts in der Masterlounge aufschlugen, war diese in den Pausen sehr gut frequentiert, traf man Absolventen aller Jahrgänge mit Dominanz des Gründungsjahrgangs ebenso wie aktuell Studierende. Alle spiegelten ihre Freude über die Sichtbarkeit und Erfolgsgeschichte des Masterstudiengangs, tauschten Erfahrungen aus, planten gemeinsame Behandlungen oder nutzten die Pause, sich für weitere Treffen zu verabreden.

Die Präsidentin der DIU, Frau Prof. Schneider-Böttcher sowie die Leiterin des Kompetenzzentrums für Gesundheitswissenschaften und Medizin und derzeitige Kommissarische Geschäftsführerin der DIU, Frau Dr. Möser, hatten es sich nicht nehmen lassen, das Masterforum persönlich zu eröffnen. Sie verabschiedeten die verdienstvollen Referenten Prof. Dr. M. Hürzeler, Dr. O. Zuhr und Prof. Dr. H. Wachtel und dankten ihnen für ihre langjährige engagierte und erfolgreiche Dozententätigkeit, die den Studiengang mit prägte.

Begrüßt wurden Herr Prof. Dr. Dr.h.c. H. Jentsch, der dem Studiengangleiter, Herrn Prof. Dr. Dr.h.c. Thomas Hoffmann, als Wissenschaftlicher Leiter zukünftig zur Seite stehen wird sowie die neuen Dozenten PD Dr. Stefan Fickl, Dr. Thomas Hanser, MSc., PD Dr. Moritz Kebschull und PD Dr. Robert Nölken MSc..

Diesem Auftakt schlossen sich 90 Minuten hochkarätiger Präsentationen an, die von der Bewertung der Effizienz einer subgingivalen niedrig abrasiven Glycin-Pulverstrahlbehandlung im Rahmen der nichtchirurgischen Parodontitistherapie (I. Bungart et al.), dem Einfluss der Weisheitszahnextraktion auf das Parodont der benachbarten zweiten Molaren (H. Petsos et al.) über die Fragestellung: „Meine sechs Falldokumentationen des Masterstudiums: 2009 vorgestellt – was ist damit 2017?“ (U. Kern) bis zur in-vitro Freisetzung von CHX aus Alginat basierten Mikropartikelen für die Parodontitistherapie (M. Scholz et al.) und dem Extraktionsalveolenmanagement in der ästhetischen Zone mit autogenen Hart- und Weichgewebetransplantaten als Fünfjahresergebnisse (T. Hanser & F. Khoury) eine sehr weit umspannende Palette wissenschaftlich interessanter und klinisch relevanter Fragestellungen abdeckten und eine rege Diskussion bis weit nach der Vortragssession hinaus nach sich zogen. Damit bescheinigte das Auditorium sowohl durch die Diskussionsfreudigkeit als auch durch direkte Äußerungen die Richtigkeit dieses Forums, das in den nachfolgenden Jahrestagungen Fortsetzung finden sollte.

Gleiches trifft übrigens für die Poster des Masterforums, die sich mit den Themen „Prophylaktische Gabe von Antibiotika bei kardialer Problematik, Endoprothesen und orghantransplantaten“ (V. Hrasky & D. Ziebolz), „Konservative Therapie eines Patienten mit akuter Gingivitis bei Immunothrombozytopenie – ein Fallbericht“ (I. Farkas & B. Noack), „Einfluss residualer Sondierungstiefen nach Parodontitistherapie auf Zahnverlust differenziert für Zahntypen“.(M.Merwart et. al.), „Behandlung einer Hereditären Gingivafibromatose – ein Fallbericht“. (H.Shaban , E. Al Machot, B. Noack), „Plastisch-ästhetische Parodonatalchirurgie zur Korrektur kieferorthopädisch induzierter Rezessionen im Bereich der Unterkieferfront“ ( S. Kirchmayr, M. Hopp, B. Offermanns) und „Therapieoptionen bei Parodontiits als Manifestation eines Papillon-Lefévre-Syndroms – eine systematische Literaturübersicht“. (N. Tassabehji, B. Noack) ausschließlich der Klinik zuwandten.

Als bester Vortragender konnte sich Herr Dr. U. Kern und als beste Posterpräsentierende Frau Dr. I. Farkas über je 500,00€ Preisgeld, die anlässlich des 10-Jahresjubiläums ausgelobt worden waren, freuen.

Wir können feststellen, dass das neue Format des Masterforums vollumfänglich hervorragend ankam, sowohl bei den Beteiligten und den Besuchern der DG PARO-Jahrestagung 2017 in Dresden!
Das ist uns Motivation genug in die Zukunft zu sehen und dieses Konzept fortzuführen.

Wir danken an dieser Stelle allen Besuchern!
Die Studiengangleiter

Informationen:
DG PARO/DIU-Master

www.dgparo-master.de
info@dgparo-master.de
DG PARO/DIU-Masterstudiengang 2017

Wir begrüßen den neuen Studiengang MSP 10
DG PARO/DIU-Masterstudiengang 2017
Wir gratulieren den Absolventen 2016
Absolventen 2016 DG PARO/DIU-Masterstudiengang
Dr. Tim Backhaus, MSc. – Sankt Augustin
Johanna Braun, MSc. – Nördlingen
Peter Conrad, MSc. – Homburg
Dr. Lena Dietrich, MSc. – Aalen-Rodamsdörfle
Chaman Hamad, MSc. – Dresden
Dr. Britta Hansmeier, MSc. – Künzelsau
MDDr. Klara Hirsch, MSc. – Lichtenberg
Dr. Friederike Johanning, MSc. – Stuttgart
Dr. Gert Jungbauer,, MSc. – Straubing
Theresa-Sophie Kissing, MSc. – Hamburg
Dr. Anna Janssen-Brockelmann, MSc. – Thalgau (A)
Dr. Florian Kunkel, MSc. – Frankfurt a. M.
Philipp Lenhof, MSc. – Überherrn
Dr. Ewelina Maria Naidu, MSc. – Würenlos (CH)
Dr. Süleyman Selcuk, MSc. – Hamburg
Nour Tassabehji, MSc. – Dresden
Dr. Shirin Rahmi Toekan, MSc. – Dortmund
Dr. Anna Trojan, MSc. – Berlin
Dr. Andreas Vogtner, MSc. – Ingolstadt
Yan Wang, MSc. – München
Dr. Eva-Maria Weyer, MSc. – Esslingen
Im 10. Jahr knacken wir die 200!

Master of Science in Parodontologie und Implantattherapie – das Original!

Im 10. Jahr des DG PARO/DIU-Masterstudienganges für Parodontologie und Implantattherapie werden im Herbst 2016 bei der Abschlussprüfung über 200 Studierende den Studiengang erfolgreich abgeschlossen haben. Insgesamt haben bislang 273 Zahnärztinnen und Zahnärzte das Studium aufgenommen. Die Zahlen sprechen für sich – rundum eine Erfolgsgeschichte! Man kann sie zu Recht Pioniere nennen. Als seinerzeit Dr. Wolfgang Bengel (†) und Prof. Thomas Hoffmann sich an die Umsetzung der Idee machten, eine Möglichkeit für niedergelassene ZahnärztInnen für die Weiterbildung im Fach Parodontologie zu schaffen, schon damals mit der Vision bis zum DG PARO-Spezialisten für Parodontologie®, war der Weg dafür keinesfalls geebnet.

Von Anfang an war das Interesse daran groß. Bislang haben sich 273 ZahnärztInnen für dieses Studium entschieden. Von Anfang an kam der DG PARO dabei die Rolle als Vorreiter zu: der erste deutsche Master of Science für Parodontologie, der erste Studiengang, der seine stets aktualisierten Studieninhalte zu einer Mehrfachqualifikation (Parodontologie und Implantattherapie) mit der entsprechenden Akkreditierung, angeboten hat. Als Alleinstellungs- merkmal zeichnet sich des Weiteren das Konzept des Präsenzstudienganges mit vielen praktischen Hands-on-Übungen aus. Die Erfahrung, die Referenten mit ihren Teams in ihrer eigenen Arbeitsumgebung zu erleben, vermittelt unnachahmliche Eindrücke. Gerade das Gruppenerlebnis, der regelmäßige Kontakt mit den KommilitonInnen, wird geschätzt. Zu Recht kann man sagen, dass dieser Studiengang Vorbild und Impulsgeber für folgende Studienprogramme anderer Anbieter war und ist, wobei er sich als einziger unabhängig von Subventionen o.ä. trägt und gestaltet wird.

Förderung durch Stipendien. Jungen Zahnärzten und Zahnärztinnen wird die Teilnahme an diesem Studiengang durch das DG PARO-Stipendienprogramm erleichtert, für Absolventen von Parodontologie- oder Implantologie-Curricula reduzieren sich die Studiengebühren.

Welche Gründe gibt es, sich für diesen zeitlichen und finanziellen Aufwand zu entscheiden? Dazu führt Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Studiengangleiter, zahlreiche Argumente an: „Durch diesen Masterstudiengang werden die Absolventen mit dem Rüstzeug ausgestattet, viel mehr als nur eine Dentalhygienikern in der Diagnostik, Prävention, Therapie und Nachsorge parodontaler Erkrankungen zu tun. Konkret bedeutet dies:

  • Mehr Sicherheit in der Erkrankungserkennung, Vorbeugung, Behandlung und Nachsorge.
  • Bessere Einordnung lokaler und systemischer Symptomatik und daraus resultierend sicherere Ableitung unterschiedlicher therapeutischer Konsequenzen.
  • Mehr Sicherheit in der komplexen Therapieplanung und Prognostik.
  • Höhere Qualität in der komplexen Betreuung, Fallplanung und -durchführung.

Darüber hinaus steht den Absolventen nach Abschluss nicht nur die konventionelle Parodontitistherapie zur Verfügung, sondern auch die Paro-Prothetik, die Paro-Restauration, Ästhetik, Weichgewebemanagement um Zähne und Implantate, augmentative Verfahren, regenerative Verfahren und die Implantattherapie.“ Prof. Hoffmann fasst zusammen: „Die Absolventen des Masterstudienganges erhalten einen völlig neuen Blick auf die vielfaltigen Möglichkeiten des Zahnerhalts, auch bei fortgeschrittenen Erkrankungsformen, auf minimalinvasive Techniken und moderne Versorgung. Sie verlassen die mechanistisch-technologisch basierte Sichtweise des Dentisten zugunsten der biologisch orientierten eines Zahnmediziners.“

Exklusiv können sich die Absolventen gemäß der DG PARO-Aufstiegsweiter- bildungsordnung ohne Unijahr zum DG PARO-Spezialisten für Parodontologie® qualifizieren. 2016 bestanden die ersten vier Masterabsolventen diese Prüfung, weitere sind bereits zum Kolloquium angemeldet, bzw. befinden sich aktuell in der Fortbildung. Auch das ist ein Alleinstellungsmerkmal dieses Studienganges.

Der nächste Studiengang ist bereits in Planung. Am 18. Mai 2017 begibt sich dann wieder eine neue Gruppe motivierter, interessierter Studierenden auf die „Deutschlandtour“, um neue Impulse, neues Wissen und Erfahrungen für ihren Berufsalltag zu gewinnen.

Informationen finden Sie unter www.dgparo-master.de oder Sie erreichen uns telefonisch unter: 0941-942 799 12

Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank* (SAB) unterstützt die Teilnahme am DG PARO/DIU-Masterstudiengang!

Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank* (SAB) unterstützt die Teilnahme am DG PARO/DIU-Masterstudiengang!

Bewerben kann sich wer in Sachsen wohnt und auch dort arbeitet.
Bewerben können sich alle EU-Bürger und nicht EU-Bürger mit einem Aufenthaltstitel von noch mind. 3,5 Jahren Gültigkeit ab Studienbeginn). Der Antrag muss gestellt werden, bevor man sich verbindlich für den Studiengang einschreiben lässt. Wir können Ihnen ggf. den Studienplatz reservieren.

* Es gibt auch in anderen Bundesländern Aufbau-/Förderbanken. Stichwort: Landesförderinstitute

Der Vorstand gratuliert!

Der Vorstand gratuliert:

Herr Dr. Ulrich Kern, MSc. und Herr Dr. Yevgeni Viktorov, MSc., Absolventen des ersten Jahrganges des DG PARO-Master of Science in Parodontologie und Implantattherapie, haben erfolgreich die Prüfung zum DG PARO-Spezialisten für Parodontologie® absolviert.

Dr. Kern Dr. Victorov

Dr. Ulrich Kern, MSc. und Dr. Yevgeni Viktorov, MSc.

 

Aktueller Bericht 2015/2016

„Wir sind Parodontologie!“ – Vorsprung durch Wissen

Am 23. Oktober 2015 konnten 26 Zahnärztinnen und Zahnärzte in Dresden ihre Urkunde zur Ernennung zum Master of Science in Parodontologie und Implantattherapie aus den Händen von Frau Prof. Dr. Böttcher-Schneider, Präsidentin der Dresden International University, Herrn Prof. Dr. Hoffmann, Studiengangleiter des DG PARO/DIU-Masterstudiengangs und Herrn Prof. Dr. Eickholz, Präsident der DG PARO entgegen nehmen. Wir gratulieren!

Damit stieg die Zahl der DG PARO/DIU-Masterabsolventen auf insgesamt 180. Weitere 55 Studentinnen und Studenten streben aktuell ihren Abschluss an.

Das Erfolgskonzept, mit dem die DG PARO 2007 den Masterstudiengang auf den Markt gebracht hat, wurde von Jahr zu Jahr auf den Prüfstand gestellt, die Lehrgebiete wurden ergänzt, erweitert, zusammengelegt. Wir verstehen uns als Vorreiter und Wegbereiter für die moderne zahnmedizinische Fachausbildung. So bleiben wir am Puls der Lehre und der Studiengang ist weiterhin ein Maßstab.

25 bis 30 Studenten, auch aus dem benachbarten Ausland, starten jährlich ihr Masterstudium Parodontologie und Implantattherapie. Dabei treffen sie ganz bewusst ihre Wahl für den Präsenzunterricht des DG PARO/DIU-Masterstudienganges bei namhaften Referenten aus dem In- und Ausland, die sie größtenteils in deren Arbeitsumgebung erleben und deren Behandlungskonzepte kennenlernen. Das regelmäßige Treffen mit den Kolleginnen und Kollegen, der fachliche Austausch und das gesellige Beisammensein fördern Netzwerke und Freundschaften über die Zeit hinaus. „Die strukturierte Vermittlung der Kenntnisse sind der Vorteil des Studienganges als Fortbildung. Die Gruppe, in der man dies erarbeitet, ist auch eine Zelle für die Arbeit danach.“ so brachte es ein Absolvent auf den Punkt.

Der berufsbegleitende DG PARO/DIU-Masterstudiengang für Parodontologie und Implantattherapie richtet sich in erster Linie an niedergelassene Zahnärzte, Assistenten und Universitätsangehörige. Die DG PARO hat mit Unterstützung aus der Industrie ein Stipendienprogramm ausgelobt, das sich an junge, angestellte Zahnärztinnen und Zahnärzte richtet um ihnen eine Teilnahme an der Ausbildung zu günstigeren Bedingungen zu ermöglichen.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Zum Teil hochkarätige Publikationen und Arbeiten zu den unterschiedlichsten Facetten des Fachs wurden schon in Form der Masterarbeit abgeliefert. Davon kann man einen Eindruck auf der Homepage www.dgparo-master.de gewinnen, dort finden sich die Abstracts der bisherigen Arbeiten.

„Wir sind Parodontologie!“ Wer wenn nicht die DG PARO, die mitgliederstärkste parodontologische Fachgesellschaft Europas, kann das für sich in Anspruch nehmen?

Das kann die DG PARO selbstbewusst von sich sagen. Mit dem DG PARO-Weiterbildungskonzept vom Curriculum über den Master zum Spezialisten folgen wir unseren satzungsgemäßen Aufgaben.

Der nächste Studiengang startet am 2. Juni 2016
Alle Informationen finden Sie unter: www.dgparo-master.de

Wir gratulieren den Absolventen 2015
Absolventen 2015 DG PARO/DIU-Masterstudiengang
Sebastian August, MSc. – Potsdam
Dr. Andreas Bastin, MSc. – Walsrode
Dr. Annett Böljes, MSc. – Bremen
Dr. Matthias Bretzke, MSc. – Kühlungsborn
Dr. Holger K. Essiger, MSc. – Hannover-Langenhagen
Christina Eumann, MSc. – Essen
Dr. Stephanie Flöhr-Bastin, MSc. – Walsrode
Ariane Grittern, MSc. – Düsseldorf
Dr. Jan Felix Hartl, MSc. – Schwaigern
Dr. Julia Hehn, MSc. – Erlangen
Jörg Herrmann, MSc. – Kirchheim/ Teck
Dr. Anna Janssen-Brockelmann, MSc. – Thalgau (A)
Johannes Klement, MSc. – Regensburg
Dr. Alexander Mitsch, MSc. – Freudenstadt Fabienne Oberhansl, MSc. – Lindau
Dr. Puria Parvini, MSc. – Frankfurt a.M.
Dr. Hari Petsos, MSc. – Soest
Liana Pricope, MSc. – Osterholz-Scharmbeck Dr. Antonio Renatus, MSc. – Leipzig
Dr. Jennifer Ariane Ringeling, MSc. – Vellmar
Uta Schollasch, MSc. – Wuppertal
Felix Söder, MSc. – Reinfeld
Lars Trentzsch, MSc. – Leipzig
Dr. Gudrun Walther, MSc. – Dortmund
Dr. Christoph Weinbach, MSc. – Frankfurt a. M. Dr. Oliver Weßling, MSc. – Visbek
Studienstart Mai 2015

Mit Rhythm and Blues ins Masterstudium

27 Studierende starteten Mitte Mai ihren Masterstudiengang „Parodontologie und Implantattherapie“. Nach schwungvoller Begrüßung von dem Bluespianisten, Gitarristen und Sänger Thomas Stelzer, der anhand musikalischer Darbietungen den Rhythmus des Studiengangs verdeutlichte, warteten zahlreiche Programmpunkte auf die Teilnehmer.

DGPARO-DIU Masterstudium Gruppenbild 2015

Für die meisten Deutschen war der 14. Mai 2015 ein ganz normaler Feiertag. Für 27 Männer und Frauen allerdings gestaltete er sich als ein aufregender und gleichwohl stolzer Tag. Denn seitdem lernen sie gemeinsam in den kommenden zweieinhalb Jahren berufsbegleitend die wissenschaftlichen und praktischen Fertigkeiten der „Parodontologie und Implantattherapie“.

Der gleichnamige Masterstudiengang wird in erfolgreicher Zusammenarbeit von der Dresden International University (DIU) und der Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DGPARO) durchgeführt. Nach der musikalischen Einführung begrüßte die Präsidentin der Dresden International University, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher, die angereisten Zahnärztinnen und Zahnärzte. Ihr schlossen sich der Wissenschaftliche Leiter des Studiengangs, Professor Dr. Thomas Hoffmann und der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DGPARO), Professor Dr. Peter Eickholz an. Gemeinsam übergaben sie anschließend die Immatrikulationsurkunden.

1. Modul Begrüßung, Kennenlernen

Um den ersten Tag nicht allein mit Studieninformationen zu füllen sondern auch kulturell zu gestalten, besichtigten die Studierenden eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Dresdens – die Frauenkirche.

Im weiteren Programm folgten vier wissenschaftliche Impulsvorträge: Dr. Thomas Hanser referierte zum Thema „Der MSP in der täglichen Praxis - Erfahrungen eines ehemaligen Studiengangteilnehmers“, es folgten PD Dr. Moritz Kebschull zum Thema „Ursachen und Folgen von parodontaler und periimplantärer Erkrankungen - aktuelle Forschungsansätze“, Frau PD Dr. Bettina Dannewitz mit „Warum Zähne krank machen können“ und Herr Prof. Dr. Peter Eickholz mit „Wie sinnlos ist eigentlich PZR? Was ist dran am IGeL-Monitor?“

Auditorium beim Impulsvortrag, Studienleiter und DG PARO-Präsident

Auf Schloss Eckberg, mit einmaligem Blick auf die barocke Altstadt Dresdens, ließen die Neu-immatrikulierten zusammen mit den Studiengangverantwortlichen den Abend ausklingen und nutzten die entspannte Atmosphäre, um sich gegenseitig kennenzulernen. Am darauffolgenden Tag begann der Studierendenalltag mit Diagnostik, Grundlagen der Erstellung von Falldokumentationen und der „Behandlungsplanung“.

In dem Masterstudiengang „Parodontologie und Implantattherapie“ erhalten approbierte Zahnärztinnen und Zahnärzte diagnostische und therapeutische Spezialkenntnisse auf dem Gebiet der Parodontologie und Implantattherapie. Ziel des zweieinhalbjährigen, stark anwendungsorientierten Studiengangs ist es, Fertigkeiten und Kompetenzen zu erwerben, welche die Absolventen anschließend befähigen, Zahnbetterkrankungen komplex und erfolgreich zu behandeln.

Der nächste Studienstart ist im Mai 2016.

Herzlichen Glückwunsch!

Preiswürdig!

In Münster wurde im Rahmen der DG PARO-Jahrstagung der Heinz-Erpenstein-Preis verliehen. Die Publikation* aus den Masterarbeiten der Masterstudenten F. Püllen, R. Folberth und Ch. Ruhmann wurde ausgezeichnet.

Preisverleihung DG PARO: Heinz-Erpenstein-Preis

Abb.: Dr. Frank Püllen nahm die Urkunde entgegen (4. v.r.).

* Zahnextraktionen allgemein und aus parodontalen Gründen in 3 Zahnarztpraxen. Eine Fall-Kontroll-Studie (Parodontologie 2014; 25(1):9-20)

Wir gratulieren den Absolventen 2014
Absolventen Masterstudium DG PARO

Dr. Christos Alamanos, MSc. – Regensburg
Dr. Victor Schlee, MSc. – Bonn
Dr. Steffen Greßbach, MSc. – Nürnberg
Mirjana Maria Eberl, MSc. – Eichenau
Dr. Marc Heinrich Edel, MSc. – Haiterbach
Dr. Sandra Eggert, MSc. – Bielefeld
Dr. Martin-Anton Fay, MSc. – Frankfurt a.M.
Noel Gerner, MSc. – Marsberg
Dr. Bernhard Hornberger, MSc. – Puchheim
Dr. Valentina Hrasky, MSc. – Göttingen
Dr. Oliver Hugo, MSc. – Schweinfurt
Dr. Rainer Janssen, MSc. – Freiburg
Dr. Christian Jochen Koch, MSc. – Paderborn
Andrea S. J. Kutschera, MSc. – München
Dominique Laatz, MSc. – Frankfurt a.M.

Dr. Sabine Manzel, MSc. – Berlin
Dr. Carolin Annelie Menzel, MSc. – Berg
Dr. Götz Valentin Neumann, MSc. – Zürich, CH
Dominik Niehues, MSc. – Geseke
Dr. Volker Oberste, MSc. – Pohlheim
Dr. Norbert Johannes Schäfer, MSc. – Haibach
Dr. Rolf-Martin Schenk, MSc. – Weimar
Dr. Ulrich Schumann, MSc. – Puchheim
DDr. Robert Harald Schuster, MSc. – Innsbruck, A
Susan Siegel, MSc. – Georgsmarienhütte
Dr. Laura Karla Tabenski, MSc. – Regensburg
Dr. Konstantinos Tokmakidis, MSc. – Luzern, CH
Dr. Petra Vogel, MSc. – Freiberg
Dr. Frederic vom Orde, MSc. – Essen
Dr. Ulrich Christian Weinert, MSc. – München
5. DG PARO/DIU-Masterstudiengang feierlich verabschiedet

Erst die Arbeit dann das Vergnügen meinten die Studierenden des DG PARO/DIU-Masterstudiengangs „Parodontologie und Implantattherapie“ als sie am 26. September 2014 zum vorerst letzten Mal die Räume der Dresden International University (DIU) betraten. Folgender Grundsatz galt: Nerven behalten und Masterthesis optimal präsentieren und verteidigen um anschließend entspannt zu feiern!

Nach der Arbeit kam das Vergnügen: Am Ende des Tages konnten die erleichterten Prüflinge in einem direkt an der Elbe gelegenen Dresdner Hotel, in entsprechend feierlichem Rahmen, ihren bestandenen Master feiern. Die Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher, überreichte gemeinsam mit Professor Dr. Peter Eickholz, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) und Professor Dr. Thomas Hoffmann, Studiengangsleiter des DG PARO-Masterstudiengangs, Urkunden und Barette an die glücklichen Absolventen, die nun den Titel „Master of Science in Parodontologie und Impantattherapie tragen dürfen. Begleitet von klassischer Klaviermusik, gutem Essen, genossen die Zahnärzte in fröhlicher Atmosphäre ihren Abschluss.

2012 hatten sie mit dem zweieinhalbjährigen Studiengang „Parodontologie und Implantattherapie“, den die DIU in erfolgreicher Kooperation mit der DG PARO durchführt, begonnen. Als Präsenz-Studiengang ist er zwar mit Bewältigung einiger Entfernungen quer durch Deutschland verbunden, wird aber gerade hierdurch und durch den persönlichen kollegialen Austausch an den jeweiligen Wochenenden von allen Teilnehmern als überaus zielführend und gewinnbringend empfunden.

feierlicher Abschluss DGPARO-Masterstudiengang der DIU

 

“Aufbauend auf aktuellen Erkenntnissen zu Ätiopathogenese parodontaler Erkrankungen gelingt es im Studiengang besonders gut, evidenzbasierte Therapieempfehlungen abzuleiten sowie minimal-invasive und mikrochirurgische Techniken in hands-on-Kursen zu trainieren“ so ein freudiger Absolvent des Studiums.

„Nun sind wir Meister“, bedankte er sich stolz beim Team der Studiengangsorganisation, den Dozenten und der wissenschaftlichen Leitung. Insgesamt 24 Studienkurse führten die Teilnehmer an die verschiedenen Lehrorte in ganz Deutschland. Von Greifswald bis zum Bodensee lernten sie interdisziplinär in unterschiedlichen Praxen und Kliniken alles Wissenswerte zu den hochkomplexen Fachdisziplinen: Parodontologie und Implantattherapie.

Der nächste Studienstart zum 8. Jahrgang ist im Mai 2015. Bewerben können sich alle Interessierten mit einem universitären Abschluss in der Zahnheilkunde und zweijähriger Berufserfahrung.

Wir gratulieren den Absolventen 2013
Absolventen DG PARO Master of Science in Parodontologie und Implantattherapie 2013
Maja Anna-Böttcher, MSc. – Saarbrücken
Dr. Michael Back, MSc. – München
Dr. Johannes Beiter, MSc. – Frankfurt a.M.
Dr. Markus Bernhard, MSc. – Oberkirch
Dr. Stefanie Betz, MSc. – Düsseldorf
Dr. Felix Böttcher, MSc. – Seevetal
Dr. Moritz Burger, MSc. – Zürich, CH
Dr. Marion Di Lorenzo, MSc. – Saarbrücken
Dr. Bernd Volker Dresp, MSc. – Iserlohn
Dr. Anna Maria Entorf, MSc. – Göttingen
Dr. Sebastian Engelhardt, MSc. – Genève, CH
Dr. Thomas Hanser, MSc. – Olsberg
Firas Kabartai, MSc. – Dresden
Sebastian Kunze, MSc. – Altenburg
Dr. Thea Lingohr, MSc. – Köln
Dr. Friederike Menn, MSc. – Hilchenbach
Dr. Simone Mergenthaler, MSc. – Hannover
Dr. Mehrzad Montazer, MSc. – Aschaffenburg
Dr. Dr. Philipp Plugmann, MSc.MSc.MBA – Leverkusen
Carolin Rösch, MSc. – Leipzig
Dr. Simon Rosen, MSc. – Marburg
Dr. Susanne Scharf, MSc. – Frankfurt
Dr. Erich Schelker, MSc. – Chur, CH
Dr. Marcus Schmitz, MSc. – Neuss
Dr. Kathrin Schwientek, MSc. – München
Hala A. Shaban, MSc. – Dresden
Dr. Andrea Stavar, MSc. – Heidelberg
Dr. Katinka Trinkle, MSc. – Schwäbisch-Hall
Dr. Johannes v. d. Gathen, MSc. – Starnberg
Niels Weifenbach, MSc. – Breckerfeld
Abschluss des 4. Studienjahrgangs – DG PARO Masterkurs der DIU

Urkundenverleihung DGParo-Master Absolventen 2013Nach 2 Jahren Masterstudium wurde der 4. Studienjahrgang des DG PARO-Masterstudiengangs "Parodontologie und Implantattherapie" der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) und der Dresden International University am 27. September 2013 abgeschlossen.

Den ganzen Tag über hatten die Absolventen die letzte Hürde, die Präsentation und Verteidigung ihrer Masterthese, zu nehmen. In einem 10 bis 15minütigen Kurzvortrag wurde die Masterarbeit vorgestellt und anschließend in einem kollegialem Gespräch diskutiert. Geprüft wurde in drei Gruppen und am Ende des Tages hatten alle zur Prüfung angetretenen Studenten ihr Studium erfolgreich abgeschlossen.

Der mitanwesende Generalsekretär der DG PARO, Dr. Klein, war des Lobes voll: "Ich staune über das hohe Niveau, das viele der Arbeiten haben. Dies neben der täglichen Praxisarbeit und der Zusatzbelastung des Studiengangs zu leisten, verdient Anerkennung."
Einige der Masterarbeiten werden in den nächsten Monaten publiziert werden, die Arbeit von Frau Dr. Scharf aus Frankfurt wurde bereits in einem Peer-Reviewed Journal zur Publikation angenommen.

Urkundenverleihung DGParo-Master Absolventen 2013Am Abend wurde in schöner Umgebung gefeiert. Wie auch im Vorjahr hatte die DIU das Restaurant Lesage, das in der Gläsernen Manufaktur integriert ist, ausgewählt. Modernste Architektur und fortschrittliche Automobiltechnik treffen sich hier mit hervorragender Küche.

Der Präsident der DIU, Prof. Dr. Wiesmeth, begrüßte die Anwesenden und bedankte sich beim Präsidenten der DG PARO, Prof. Dr. Peter Eickholz, für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ebenso bedankte er sich bei der Studiengangleitung für deren engagierte Arbeit. Prof. Eickholz erwiderte den Dank und wies die Absolventen noch einmal darauf hin, dass die Parodontitis-Situation in Deutschland ihren Einsatz dringend verlange.

Urkundenverleihung DGParo-Master Absolventen 2013Für die Studiengangleitung ergriff Prof. Dr. Thomas Hoffmann das Wort und dankte sowohl den Repräsentanten der DIU als auch dem Vorstand der DG PARO für die angenehme Zusammenarbeit. "Wir sind nicht immer einer Meinung, aber wir kommen immer zu einer Lösung", schloss er seine Worte. Mit Nachdruck dankte er noch einmal den Mitarbeiterinnen von DIU und DG PARO und der Industrie, die den Studiengang in unterschiedlicher Form unterstützt hat. Besonders die Stipendien haben dazu beigetragen, den Studiengang für jüngere Kolleginnen und Kollegen zu öffnen.

Urkundenverleihung DGParo-Master Absolventen 2013Spannend wurde es zwischen den einzelnen Gängen des festlichen Essens, als die einzelnen Absolventen aufgerufen wurden, um Urkunde und Masterhut in Empfang zu nehmen. Strahlende Gesichter und viel Applaus begleiteten diese Zeremonie. Besonders herausgehoben wurde Kollege Dr. von der Gathen, der als Bester den Studiengang absolviert hatte.

Wolfgang Bengel, Heiligenberg

Masterstudenten berichten über Studienmodule

„Grundlagen der Implantattherapie“ (PDF)
Ein Bericht der Masterstudentin Dr. Mirja Gutsche, Braunatal

„Regenerative PAR-Therapie“ (PDF)
Ein Bericht der Masterstudentin Dr. Mirja Gutsche, Braunatal

„Recall, Misserfolgsmanagement“ (PDF)
Ein Bericht des Masterstudenten Lasse Röllke, Frankfurt

„Behandlungsplanung“ (PDF)
Ein Bericht der Masterstudentin Dr. Yvonne Jockel-Schneider, Würzburg

„Fotodokumentation und Präsentationstechniken“ (PDF)
Ein Bericht der Masterstudentin Dr. Yvonne Jockel-Schneider, Würzburg

„Parodontalchirurgie, Mundschleimhauterkrankungen und DVT-Kurs“ (PDF)
Ein Bericht der Masterstudentin Dr. Amelie Bäumer, Heidelberg

„Plastische PAR-Therapie – Teil 1: mikrochirurgische Techniken“ (PDF)
Ein Bericht der Masterstudentin Dr. Katrin Nickles, Frankfurt

„Plastische PAR Therapie – Teil 1“ (PDF)
Ein Bericht der Masterstudenten Daniela Gätke, Greifswald
und Elyan Al-Machot, Dresden

„Oraler Biofilm und Wirtsreaktivität, Medikamente“ (PDF)
Ein Bericht der Masterstudentin Dr. Caroline Waage, Berlin

„Evidenzbasierte Entscheidungsfindung“ (PDF)
Ein Bericht des Masterstudenten Lasse Röllke, Frankfurt

„Nicht-Chirurgische PAR-Therapie“ (PDF)
Ein Bericht des Masterstudenten Dr. Jan Patrick Kempka, Minden

DVT-Röntgenkurs

Der DVT-Röntgenkurs beinhaltet auch die 5-jährig nachzuweisende Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz.

Studienplan
Informationen zum aktuellen Studienplan erhalten Sie im DG PARO Büro:
Telefon: 0941-94 27 99 12 oder über info@dgparo-master.de